Informationen zur Untersuchung

Geo-Safe-E


Wo ist eine Messung sinnvoll?

Eine strahlenbiologische Messung ist am Schlafplatz, Arbeitsplatz, in Wohnbereichen und an Tierplätzen sinnvoll. Die Priorität liegt jedoch immer beim Schlafplatz, da Sie sich hier bis zu acht Stunden auf ein und demselben Platz befinden und die Zellen aufgrund der Regenerationsphase um ein Vielfaches empfindlicher auf Störstrahlung reagieren. Ob eine Notwendigkeit besteht, neben dem Schlafplatz auch weitere Räumlichkeiten zu kontrollieren, kann mittels der Kinesiologie bestimmt werden.
Computerarbeitsplätze haben immer ein großes Spektrum an Störstrahlung. Sie sollten genau wie mobile Telefone jeglicher Art prinzipiell entstört werden.


Warum ist eine strahlenbiologische Untersuchung wichtig?

Ihr Haus ist Ihre zweite Haut!
Wenn das Bett den Schlaf und die Gesundheit stört

Die menschlichen Zellen können tagsüber in der Regel vielen Reizstrahlungen standhalten. Voraussetzung dafür ist, dass sie sich in der nächtlichen Regenerationsphase wirklich ganz erholen können und im Bett nicht vielseitigen Reizstrahlungen ausgeliefert werden.
Legt der Mensch seinen Körper jedoch Nacht für Nacht in elektrische oder magnetische Reizstrahlungen, kann eine physikalische und biochemische Reaktion der Zelle nicht mehr ausbleiben. Dass diese Strahlungen den menschlichen Organismus derart schwächen und angreifen können liegt daran, dass der Mensch Eisen im Blut hat und Eisen auf Magnetismus reagiert. Außerdem arbeitet das menschliche Gehirn und Nervensystem in einem extremen Schwachstrombereich, so dass auch hier die erwähnten Reizstrahlungen direkt einwirken können. Diese Zell- und Nervenmanipulationen in der Regenerationsphase sind nicht nur der Grund für Schlaflosigkeit, sondern können auch zu vielerlei Krankheitsbildern führen da das Immunsystem hierdurch geschwächt wird. Nun besteht die Möglichkeit diese Strahlungen mittels Bioresonanz oder Homöopathie im Körper zu harmonisieren, damit Sie wieder gesund werden. Legen Sie sich jedoch in der nächtlichen Regenerationsphase erneut in die Strahlungsfelder, dann blockieren sie diese Therapie.
Einfach erklärt: Wenn Wind Ihre Haut berührt, gelangt diese Information nicht als Wind in Ihr Gehirn, sondern mittels feinster elektrischer Nervenimpulse. Da diese mit 50.000stel Volt übertragen werden, sollte man logisch nachvollziehen, dass eine Einwirkung durch ein Magnetfeld am Schlafplatz - oder vom Computer - das ca. 1.000x stärker ist, hier negativen Einfluß nehmen kann.


Was beinhaltet die Messung?

Eine strahlenbiologische Schlafplatzuntersuchung
umfasst ca. 30 KONTROLLPUNKTE pro Raum

Die Messung beinhaltet die Untersuchung, Beratung und den kinesiologischen Test der durchgeführten Arbeiten. Die 30 Testpunkte beinhalten alle verschiedenen Erdstahlen, Funkeinstrahlungen, Elektrosmogfaktoren im und am Bett, die Krankheiten verursachen können. Sollten Strahlungsneutralisationen notwendig sein, so müssen diese separat berechnet werden.


weiter zu: